Presseerklärung von Yo Soy 132 München #AnaToñoKikeDóndeEstán

Múnich October 15th, 2012

To the people of Mexico,
To the International Community,
To the International Media,

By hereby we denounce the forced disappearance of Diego Maldonado Castañeda (34), Ana Belem Sanchez Mayorga (30) and Luis Enrique Castañeda Nava (28) during their visit to Paracho, Michoacan, Mexico, from the Hotel Santa Fe on Sunday July 22th. So far the authorities have refuse to investigate the case, concealment of clues and rejects do a physical search of the dissapeared persons.

We point at Mayor of Paracho, Michoacan, Nicholas Vargas Zalapa as possible responable of concealment of culprits. Weiterlesen

Blutspuren bei der Entführung der drei Personen in Paracho bestätigt

Hotelbesitzer befohlen den Angestellten, den Tatort zu reinigen
Martín Equihua, Berichterstatter

Paracho, 13. September.- Bei der nächtlichen Entführung der drei aus Mexiko-Stadt stammenden jungen Akademiker sind vermutlich ein bis vier Schüsse im Hotel Santa Fe abgegeben worden. Nach der Tat reinigten die Hotelangestellten in Anwesenheit der Hotelbesitzer fast zwei Stunden lang das Blut im Gebäude und löschten dadurch weitere Spuren. Laut Zeugenaussage waren zwei unter den Namen El Güero und El Pájaro (der ’Blonde’ und der ’Vogel’) bekannte Männer in dieser Nacht am Tatort gesehen worden, die drei Wochen nach der Entführung tot aufgefunden wurden. Dies teilte die Leiterin der Opferschutzabteilung der Generalstaatsanwaltschaft (PGJE) Margarita Sánchez Zamora den Eltern der Entführten mit, die gestern eingeladen wurden, um den neuesten Ermittlungsstand zu erfahren. Weiterlesen